Most Popular

Europa Hotel FerraraEuropa Hotel Ferrara
14-11-2013 17:46:32Hotelab 59 EUR
In Ferrara Hotel Europa ist in einem historischen Gebäude im Herzen der Este Sta ...

Sport & Spa Hotel Ferrer Janeiro

FrühbucherZu den Favoriten hinzufügen
Preis: ab 49 EUR
Kontakt Reservas
https://goo.gl/dlD7Xb

Beschreibung

Das Hotel & Spa Ferrer Janeiro und Radsport – die ideale Verbindung in Mallorcas Norden. Denn im Apartmenthaus ist nicht nur unsere Vermietungsstation Can Picafort Son Boulo untergebracht, auch auf Rennradler und Triathleten ausgerichtete professionelle Sportprogramme zählen zum Sportangebot des Hotel & Spa Ferrer Janeiro.

Gelegen in einer der schönsten und ruhigsten Gegenden von Can Picafort überzeugt das Drei-Sterne-Haus auch abseits des Radsports. Zum Sportprogramm zählen unter anderem auch Tischtennis, Fitnessraum, Stabilisationstraining, Gymnastik, Boccia und Wassergymnastik. Nur 80 Meter vom feinsandigen Strand mit seinem kristallklaren Wasser entfernt und mit einem beheizbaren semi-olympischen Außenpool ausgestattet, ist es auch für Wasserliebhaber ein beliebtes Ziel.

Neben optimalen Bedingungen für Aktiv-Urlauber bietet das Hotel & Spa Ferrer Janeiro abwechslungsreiches Entspannungsprogramm. Ein attraktiver Außenbereich inklusive Sonnenteraase, Liegen, Sinnenschirmen lädt zum Sonnenbaden ein. Im Ferrer Vital Spa kann man sich unter anderem mit einem Wassertherapiebecken, Hydromassageduschen, Heißwasserliegen, uns einem türkischen Bad verwöhnen lassen.

Abgerundet wird das Wohlfühlangebot des Hotel & Spar Ferrer Janeiro durch kulinarische Leckerbissen. Im Restaurant gibt es täglich Buffets zum Frühstück, Mittag- und Abendessen. Ein wöchentlicher Themenabend, täglich eine regionale Spezialität und Schaukochen sorgen für weitere Abwechslung.

Zur Abendunterhaltung lädt das Hotel & Spa Ferrer Janeiro sein Gäste mehrmals in der Woche zu professionellen Shows und Livemusik ein.

Aktivitäten in der Umgebung
Ob Triathleten, Schwimmer, Rennradfahrer, Mountainbiker, Läufer, Wanderer, Nordic Walker, Beach-Volleyballer, Reiter, Tennisspieler, Fußballer, Taucher oder Golfer – für alle findet sich in der Nähe eine Möglichkeit seinem Lieblingssport nachzugehen.

Wer nicht sportlich aktiv werden möchte, der kann sich tagsüber in der Einkaufsstraße von Can Picafort umsehen. Für die Abendgestaltung empfiehlt sich ein Besuch der Strandpromenade, auf der unzählige Restaurants, Bars und Kneipen mit Attraktionen wie Live-Musik oder Shows um die Gäste werben.

Kulturell interessant sind die südöstlich von Can Picafort gelegenen Nekropolen von Son Real und s’Illot des Porros. Hier kann man die Reste der sogenannten Talayot-Kultur aus der Frühgeschichte Mallorcas besichtigen.

Das 800 Hektar große Naturschutzgebiet S’Albufera, das auf etwa zwei Kilometer an die Bucht von Alcúdia grenzt stellt eine wohltuende Oase dar und ist am besten mit dem Rad zu erkunden.

Check-In Check-Out Zeiten
Check-In ab 14 Uhr am Anreisetag und Check-Out bis 12 Uhr am Abreisetag möglich. Triathleten und Radsportler auf Anfrage Late Checkout

Anfahrt
Ein Flughafentransfer wird angeboten. (Bitte bei der Buchung mit angeben) Die Anreise ist außerdem bequem mit dem Mietwagen möglich.

Flughäfen
Der Flughafen Son Sant Joan liegt knapp 60 Kilometer entfernt und ist in gut einer Stunde via Pkw oder etwa 2 Stunden mit dem Bus erreichbar.

Weitere Verkehrsanbindungen
Die Haltestelle für Bus und Minibahn befindet sich fußläufig vom Hotel entfernt. Hafen und Zentrum von Can Picafort sind in 15 Gehminuten erreichbar.

Zusatzinformationen

Sport Angebot Triathlon Camps, Radsport Camps, Rennrad Vermietung, Lauf und Marathon Training, diverse Fitnesskurs, geführte Radtouren, GPX Touren, Wanderungen, 25m Pool, 50m Pool, gesicherte Garage
Ausstattung Restaurant, A la Carte Restaurant, Pool, Spa & Wellnesscenter, Flughafenshuttle, WLAN inklusive, Außenpool, Spa & Wellnesscenter
Zimmer ca. 120 2016 renovierte Zimmer, 25 Apartments
Verpflegung ---
Saison Anfang 2018-12-10
Saison Ende 2018-12-10

Orte

Mallorca, Spanien
Av. Diagonal, 4, 07458 Can Picafort, Illes Balears, Spanien

Kommentare